Die 5 wichtigsten Details, wenn du eine neue Webseite erstellst

Die 5 wichtigsten Details, wenn du eine neue Webseite erstellst

Erik Ritter
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email
Print
WhatsApp
Facebook
Twitter
Rawpixel.com - stock.adobe.com

Der Aufbau einer Webseite ist anspruchsvoll. Die Suchmaschinen werden intelligenter, die Konkurrenz im weltweiten Netz ist groß. Die Erstellung individueller Inhalte ist ebenso wichtig, wie die Pflege der Seiten. Ein Begriff, den du für die Optimierung deiner Webseiten kennen solltest, ist der Pagespeed. Doch was versteht man darunter? Analyse der Ladezeiten einer Webseite Es handelt…

Der Aufbau einer Webseite ist anspruchsvoll. Die Suchmaschinen werden intelligenter, die Konkurrenz im weltweiten Netz ist groß. Die Erstellung individueller Inhalte ist ebenso wichtig, wie die Pflege der Seiten. Ein Begriff, den du für die Optimierung deiner Webseiten kennen solltest, ist der Pagespeed. Doch was versteht man darunter?

Analyse der Ladezeiten einer Webseite

Es handelt sich um einen Dienst, der vom weltweit größten Suchmaschinenanbieter Google zum Zwecke der Seitenoptimierung bereitgestellt wird. Hinter der Analyse, die Pagespeed durchführt, steckt die Beantwortung der Frage, wie viel Zeit es benötigt, bis deine Webseite vollständig geladen ist. Diese Zeit ist nicht nur von der Internetverbindung abhängig, die dem User zur Verfügung steht. Auch die Server, auf denen die Inhalte deiner Webseite abgelegt sind, reagieren mit unterschiedlicher Geschwindigkeit. Je langsamer diese ist, desto länger dauert es, bis alle Inhalte deiner Webseite geladen sind. Um das Nutzererlebnis für deine Kunden so angenehm wie möglich zu gestalten, ist es wichtig, dass du für kurze Ladezeiten sorgst. Du kannst im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung einige Veränderungen an deiner Seite vornehmen, um die Geschwindigkeit zu erhöhen:

* Wechsele zu einem Anbieter mit schnellerer Gegenstelle
* Komprimiere die Inhalte, sodass sie schneller laden können
* Sorge dafür, dass deine Seiten mehr Traffic bekommen

Mit dem sogenannten Traffic werden die Zugriffszahlen ausgedrückt, die du auf deinen Seiten verzeichnest. Je höher der Traffic, desto mehr Besucher interessieren sich für deine Webseite. Dies ist ein positiver Aspekt. Hohe Zugriffszahlen bedeuten aber auch, dass die Geschwindigkeit der Gegenstelle abnimmt. In der Folge verlangsamen sich die Ladezeiten deiner Seite. Wenn du bei einem Anbieter ein Paket mit höherem Traffic buchst, kannst du langen Ladezeiten vorbeugen. So bleiben deine Besucher gern auf deinen Seiten und geben nicht auf, weil sie lange warten müssen, bis alle Inhalte geladen sind.

Beachte diese Punkte, bevor du deine Webseite veröffentlichst

Neben der Beobachtung der Zugriffszahlen gibt es weitere Dinge, die du bei der Erstellung einer Webseite beachten solltest. Ziel ist es, ein gutes Ranking zu erreichen. Diese fünf Punkte sind besonders wichtig:

* Erstelle einfach strukturierte Menüs

Besucher deiner Homepage möchten schnell finden, was sie suchen. Dies gelingt mit Menüs, die eine einfache Struktur besitzen. Wenn es zu kompliziert wird, klickt der Besucher weg. Deshalb ist es wichtig, den Seiten eine optimale Struktur zu geben.

* Füge Keywords ein

Keyword ist eine Umschreibung für die Begriffe, die ein User in die Suchmaschine eingibt. Damit deine Seiten gefunden werden, müssen sie Keywords enthalten. Aber Vorsicht! Eine zu hohe Anzahl von Keywords kann zur Abwertung der Seite führen, weil die Suchmaschinen dies als Spam identifizieren.

* Halte deine Inhalte aktuell

Veraltete Inhalte führen nicht nur zu einem schlechteren Ranking bei den Suchergebnissen. Sie sind für den Besucher uninteressant. Fülle deine Seiten mehrmals pro Woche mit neuen und interessanten Inhalten.

* Achte auf ein einzigartiges Design

Es ist für einen User nicht angenehm, wenn er dein Design bereits mehrfach gesehen hat, weil es aus einem Baukastensystem stammt. Besser ist es, wenn du auf eine individuelle Seitengestaltung setzt.

* Beobachte das Ranking

Dies gelingt dir mit einer regelmäßigen SEO-Analyse sowie mit der Beobachtung der Zugriffszahlen auf deiner Seite.