Home-Office Nutzung steigt weiter an – So richten Sie Ihr Büro zu Hause ein

Home-Office Nutzung steigt weiter an – So richten Sie Ihr Büro zu Hause ein

Erik Ritter
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email
Print
WhatsApp
Facebook
Twitter

Seit dem Beginn der Pandemie richten immer mehr Deutsche ihr Büro in den eigenen vier Wänden ein. Vielleicht gehören Sie auch zu denjenigen, die das Arbeiten von zu Hause lieb gewonnen haben und gar nicht mehr zurück ins Büro wollen. Für Sie haben wir einige hilfreiche Tipps, wie Sie Ihren Arbeitsplatz bestmöglich gestalten können.  …

Seit dem Beginn der Pandemie richten immer mehr Deutsche ihr Büro in den eigenen vier Wänden ein. Vielleicht gehören Sie auch zu denjenigen, die das Arbeiten von zu Hause lieb gewonnen haben und gar nicht mehr zurück ins Büro wollen. Für Sie haben wir einige hilfreiche Tipps, wie Sie Ihren Arbeitsplatz bestmöglich gestalten können.

 

Laut einer zuletzt veröffentlichten Studie des ifo-Instituts arbeiteten im Januar 2022 28,4 % der Beschäftigten voll oder zeitweise im Home-Office. Eine Zahl, die jedoch noch ausbaufähig sei, denn nicht alle Unternehmen beachten die im November eingeführte Home-Office-Pflicht.

 

Sollte Ihr Home-Office noch nicht einladend sein, um von zu Hause aus zu arbeiten, haben wir einige Tipps für Sie. Mit diesen Tricks und Inspirationen lädt Ihr neues Schreibtisch Setup zum produktiven Arbeiten ein.

 

Auf dir richtige Höhe des Schreibtisches achten

Neben der reinen Ästhetik und dem Material kommt es beim Schreibtisch auf eine gute Größe an. Entscheidend dabei jedoch, die richtige Höhe. Experten raten bei Ihrem Schreibtisch Setup auf eine Mindestgröße 160 x 75 – 80 cm zu achten.

 

Da dies jedoch gerade in kleinen Räumen schwer umzusetzen ist, sollte vor allem auf die richtige Höhe geachtet werden. Bei einem 180 cm großen Mann sollte diese beispielsweise bei 73 cm liegen.

 

Auf dem Schreibtisch selber sollte genug Platz für die wirklich wichtigen Sachen sein. Neben Maus und Tastatur, am besten Wireless, um einen Kabelsalat zu verhindern, sollten weitere Dinge wie ein Notizbuch oder ähnliches auf ein Minimum reduziert werden. Das gibt dem Setup einen aufgeräumten Look und verhindert Ablenkung.

 

Wandregale, Pegboards und Kabelschalen sorgen für Ordnung

Wer weitere Ablenkung verhindern will, kann mit Wandregalen, sogenannten Pegboards (Lochplatten) und Kabelführungsschalen zusätzlich für Ordnung sorgen. Hierbei wird alles, was Sie am Tag selten für Ihre Arbeit brauchen in einem Wandregal oder in den momentan sehr beliebten Pegboards arrangiert. Wichtig: Jedes Teil hat seinen vorgesehenen Platz.

 

Hiermit verhindern Sie langes Suchen und können sich schnell wieder auf das Wesentliche kümmern.

Damit Sie ihrem Schreibtisch den ultimativen minimalistischen Look verpassen und damit jegliche Unordnung verbannen, sollten Sie Kabelführungsschalen nutzen. Die sichtbaren Kabel werden einfach durch die Schale gelegt und können unterhalb des Schreibtisches angebracht werden. So sind die Kabel nicht mehr sichtbar und Ihr Schreibtisch wirkt organisiert und einladend.

Bringen Sie Ihren eigenen Touch rein

Am Ende geht es darum, dass Sie sich wohlfühlen. Somit sollten Sie Ihren eigenen Touch und Persönlichkeit hereinbringen. Bilder Ihrer Familie oder Freunde an der Wand oder doch einen motivierenden Spruch? Sie entscheiden.

 

Zudem helfen Pflanzen dabei, ein angenehmes Raumklima zu schaffen und die richtige Beleuchtung beugt Augenmüdigkeit vor. Hier sind vor allem Bildschirmlampen zu nennen, die am oberen Rand Ihres Monitors angebracht werden. Sie brechen das Licht des Bildschirms. Dies führt zu geringerer Anstrengung der Augen und Sie können länger fokussiert arbeiten.

 

Am Ende geht es darum, dass Sie sich in Ihrem Home-Office wohlfühlen. Achten Sie auf einen ergonomischen Aufbau Ihres Desk Setups, sorgen Sie für Ordnung und bringen am Ende noch einen persönlichen Touch rein. So machen Sie sich jeden Morgen gerne an die Arbeit.