3 Verkaufs- und Marketingtipps für Startups 2020

3 Verkaufs- und Marketingtipps für Startups 2020

Lara Simmer
Werbung | Dieser Beitrag ist ein gesponsorter Beitrag.
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Print
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter

Liebe CEOs, Firmenchefs, Miteigentümer oder Marketingchefs! Sicherlich haben Sie es längst bemerkt: Nur, wer im Internet gesehen wird, wird auch als Anbieter von Waren und Dienstleistungen wahrgenommen. Und damit Sie im Internet gesehen werden, gibt es ein ganz einfaches Patentrezept, das einfacher klingt als es ist. Sie kennen es unter der Abkürzung SEO. Das bedeutet…

Liebe CEOs, Firmenchefs, Miteigentümer oder Marketingchefs! Sicherlich haben Sie es längst bemerkt: Nur, wer im Internet gesehen wird, wird auch als Anbieter von Waren und Dienstleistungen wahrgenommen. Und damit Sie im Internet gesehen werden, gibt es ein ganz einfaches Patentrezept, das einfacher klingt als es ist. Sie kennen es unter der Abkürzung SEO. Das bedeutet ausgeschrieben Search Engine Optimization, auf gut Deutsch Suchmaschinenoptimierung. Wer in diesem Punkt seine Hausaufgaben macht, erreicht, dass der eigene Webauftritt bei Google besser gelistet wird und dass mehr und mehr Interessenten auf Sie aufmerksam werden.

Ein paar Grundlagen

SEO umfasst mehrere Bereiche. Mangels Platz können wir nicht auf alle Details eingehen, aber wir geben einen groben Überblick, damit Sie wissen, wonach Sie suchen müssen. Erstens brauchen Sie einen professionellen Webauftritt. Präsentieren Sie Ihre Waren oder Dienstleistungen gemäß dem Motto: „Show, don’t tell.“ Je intuitiver verständlich und besser Sie Ihre Leistung beschreiben, desto eher fangen Sie Kunden.

Die Website muss einfach und übersichtlich sein. Verzichten Sie auf eine komplizierte Seitenstruktur. Der Kunde will binnen weniger Sekunden das sehen, wonach er sucht. Ansonsten sucht er woanders weiter. Nun haben Sie eine gute Seite. Diese muss von Google auch gefunden werden. Deshalb brauchen Sie Suchmaschinenoptimierung.

Anschauliches Beispiel

Vielleicht lassen Sie sich von Seiten inspirieren, die ihre Hausaufgaben mit Bravour gemacht haben. Wir wählen ein Beispiel aus einem riesigen Markt mit sehr viel Konkurrenz. Sich hier zu profilieren ist eine wahre Kunst. Wir betrachten das Beispiel Online Casino. Suchen Sie nach solchen und achten Sie darauf, was bei den Treffern alles angezeigt wird.

Beispielsweise Online Casino Willkommensbonus ohne Einzahlung oder 300% Willkommensbonus oder 20 Freispiele geschenkt. Und dann eine Kurzbeschreibung, wer dieses geniale Angebot für seine Kunden parat hat. Klicken Sie sich durch die beworbene Plattform und lassen Sie das Ganze auf sich wirken. Hier können Sie viel lernen.

Schlüsselworte und Meta-Tags

Google funktioniert nach ganz bestimmten Vorgaben. Wer diese am besten erfüllt, holt das Maximum für seine Zwecke heraus. So einfach ist das Erfolgsrezept. Die Inhalte der Website müssen punktgenau sein. Verwenden Sie die Stichworte, die besonders wichtig für Ihr Produkt sind, entsprechend oft. Fügen Sie Informationen ein, die im Hintergrund der Seite präsent sind, aber nicht direkt angezeigt werden.

Wir sprechen von Meta-Title und Meta-Description oder auch SEO Keywords. Sie können diese wichtigen Informationen ergänzen. Google sucht genau nach diesen Einträgen und bewertet diese, gibt ihnen eine gewisse Relevanz, eine Gewichtung und bewertet automatisch, wie gut oder schlecht diese Stichworte und Beschreibungen zu einer Suchanfrage eines Webusers passen. Daraus ergibt sich das Ranking. Hier sollten Sie mit Ihrem Webauftritt ganz weit oben sein. Das sollte Ihr Ziel sein.

Kaufen Sie zudem eine Werbung mittels Adwords. Für Geld definieren Sie bei Google einen Treffer für Suchanfragen. Sie geben vor, was genau angezeigt werden soll, wenn man nach Ihrem Produkt sucht. Google listet dies dann als „gesponserten Link“ und zeigt punktgenau das an, was Sie angeben. Noch effektiver können Sie Kunden nicht für sich und Ihre Produkte begeistern.

Noch ein Marketing Tipp zum Schluss

Wir nehmen an, Sie haben eine gute Website und haben es zudem geschafft, dass Google Sie weit vorne reiht. Sie merken am organischen Traffic, dass die Zahl der Klicks signifikant zunimmt. Das gleiche bemerken Sie auch anhand der Entwicklung der Geschäftszahlen. Jetzt bloß nicht nachlässig werden.

Das Marketing endet nicht dort, wo man immer mehr und mehr Kunden generiert. Halten Sie diese bei Laune. Bieten Sie etwas, was die Konkurrenz nicht bietet. Denn diese wird alles daran setzen, Sie wieder zu übertrumpfen. Wie wäre es mit Gewinnspielen oder Treuerabatten oder kleine Geschenke? Kennen Sie die Weisheit: „Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft“? Das würden wir zum Drüberstreuen durchaus empfehlen. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!