Frank Felte, Natura Vitalis

Das Limbische System ist für die subjektive Wahrnehmung von Gerüchen mitverantwortlich. Das Problem: In dem Teil des Gehirns entsteht auch der Appetit, weshalb gute Gerüche dazu anregen können, mehr als nötig zu essen. Diese Funktion im Limbischen System lässt sich aber auch nutzen, um abzunehmen.

Von Frank Felte, Gründer von Natura Vitalis

Das Limbische System ist so etwas wie der „Ursprung“ der Säugetiere, schließlich entstand es in der Phase der Entwicklung der Säugetiere vor zig Millionen Jahren. Das Limbische System wird gerne auch als Säugerhirn bezeichnet, da es allen Säugetieren gemein ist. Es reguliert die typischen Empfindungen wie Sorge um den Nachwuchs, Angst, Liebe, Lust und das Lernen durch Nachahmen und dient der Entstehung von Triebverhalten. Das Limbische System liegt oberhalb des Hirnstamms.

Zudem ist das Limbische System für die Wahrnehmung von Gerüchen mitverantwortlich. Bei jedem Atemzug erreicht eine Fülle von Informationen das Limbische System. Deshalb lösen Gerüche sofort Erinnerungen positiver oder negativer Art aus, und das subjektive Geruchsempfinden ist von Erfahrungswerten geprägt und dementsprechend bei allen Menschen unterschiedlich. Aber: „Die physisch- und psychisch-objektive Wirkung ist unabhängig von den Erfahrungswerten bei jedem Menschen gleich, da durch olfaktorische Reize neurochemische Stoffe wie Enzephaline, Endorphine, Serotonin und Noradrenalin im Limbischen System freigesetzt werden.“ (spektrum.de) Dabei wirken Gerüche als direkte Reize auf das Unterbewusstsein.

Gerüche aktivieren sofort Nervenimpulse

Das erklärt wohl auch, weshalb wir manchen Gerüchen einfach nicht widerstehen können, natürlich vor allem beim Essen! Kaum kommt uns der Geruch einer leckeren Speise unter die Nase, könnte man gleich zuschlagen – im Limbischen System entsteht nämlich der Appetit. Bestimmte Gerüche aktivieren dort dann sofort Nervenimpulse, die den Appetit auslösen. Und wir wissen ja, dass ein gesunder Appetit bestens dazu geeignet ist, uns ein paar Pfunde zu viel auf die Hüften zu zaubern…

Das Schöne: Genauso wie der Duft von leckerem Essen in unserem Limbischen System so verarbeitet wird, dass wir danach schnell, gut und viel essen wollen, können wir diesen Teil des Gehirns aber auch austricksen und dafür nutzen, sich dünn zu schnuppern. Ja, ganz richtig verstanden: Ein guter Essensgeruch kann auch sättigen! Das ist sogar wissenschaftlich bewiesen. Im Rahmen einer Studie ließen Forscher rund 1500 Probanden alle zwei Stunden an bestimmten, hochkonzentrierten Duftstoffen riechen, die im limbischen System ein Sättigungsgefühl auslösten. Die Ergebnisse waren überzeugend: Die Probanden verloren durchschnittlich 25 Pfund.

Wunschgewicht erschnüffeln

Pfefferminzöl wirkte hierbei übrigens am besten. Und: Je höher die Duftkonzentration, desto eher meldet unser limbisches System ein Sättigungsgefühl. Daher lässt sich hochkonzentriertes Pfefferminzöl ideal einsetzen, um sich das Wunschgewicht einfach zu erschnüffeln. Das Prinzip ist ganz einfach: tief das hochwertige Pfefferminzöl inhalieren, nach wenigen Sekunden meldet das Gehirn, dass man sich satt geschnuppert hat. Auch Grapefruit-Öl stoppt das Hungergefühl im Limbischen System.

Pfefferminzöl kurbelt generell auch die Fettverbrennung an und hilft dabei, die Ernährungsgewohnheiten generell umzustellen. Und das ist der erste und wichtigste Schritt hin zu dauerhaftem Wohlbefinden, denn wer sich gut und gesund ernährt, ist fitter und leistungsfähiger.

Apropos Fitness und Leistungsfähigkeit: Auf Dauer lassen sich positive Ergebnisse nur dann herstellen, wenn der Lebensstil ausgewogen und gesund ist. Dazu gehören viel Wasser, frisches Obst und Gemüse und ausreichend Bewegung. Und dann können auch die natürlichen Vitalstoffe ihre volle Leistungsfähigkeit entfalten.

 

Frank Felte ist Gründer und Inhaber von Natura Vitalis, einem der führenden Hersteller natürlicher Vitalstoffe und Nahrungsergänzung. Natura Vitalis (www.naturavitalis.de) bietet hochwertige natürliche Produkte für so gut wie alle Bereiche der menschlichen Gesundheit und setzt dabei ausschließlich auch Top-Qualität unter dem Motto: „Der Weg zur Gesundheit führt durch die Natur, nicht durch die Apotheke.“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.