Unternehmer sind auf stabile und verlässliche Internetverbindungen angewiesen. Warum: Wenn’s dauernd ruckelt, kann dies den Geschäftserfolg gefährden. Deshalb müssen die Kabelanlagen und die Hardware stimmen.

Von Winfried Hecking, Geschäftsführer von Hecking Elektrotechnik

Alles war so gut geplant: Die Bank hat die Gründung finanziert, erste Kunden sind an Bord, das Marketing funktioniert und die Mitarbeiter sind hochmotiviert und wollen für das junge Unternehmen Vollgas geben. Und dann das: Das Büro ist eingerichtet, die Technik steht, Hochleistungs-Computer- und Telefonsysteme sind gekauft und konfiguriert – aber die Internetverbindung geht schon bei einem normalen Betrieb in die Knie. Spitzenauslastung des Servers? Fehlanzeige.

Das ist eine fatale Situation für Unternehmer (und nicht nur für Gründer), die eine dauerhaft stabile, schnelle und verlässliche Internet- und Netzwerklösung benötigen. Ob in E-Commerce, Industrie oder komplexer Dienstleistung: In der heutigen Zeit müssen der Datenaustausch und die Vernetzung von Maschinen und Servern auch international jederzeit auf höchstem Niveau funktionieren. Ist dies nicht sichergestellt, kann das schnell zu empfindlichen Umsatzeinbußen aufgrund schlechterer Geschäfte und steigenden Kosten für Reparaturen, Wartungen und technischen Optimierungen kommen.

Unternehmer müssen sich der Bedeutung bewusst werden

Aber das muss gar nicht sein. Denn eine professionelle Netzwerkstruktur, die höchste Anforderungen an Internet und Telefonie erfüllt und Unternehmen zu einem echten Sprung in der alltäglichen Arbeit verhelfen kann, ist kein Zauberwerk oder nur mit allergrößtem (finanziellen) Aufwand zu realisieren. Das Wichtigste ist, dass sich Unternehmer der Bedeutung einer solchen Struktur bewusst werden. Hochleistungsrechner für mehrere 1000 Euro pro Stück, aber Internetleitungen aus dem letzten Jahrtausend? Das ist wie der Superrennwagen auf abgenutzten Billigreifen. Weder kann er Performance liefern, noch ist er sonderlich sicher.

Was also tun? Zuerst einmal: Leitungen von einem auf Kabelanlagen und Netzwerktechnik spezialisierten Fachbetrieb, am besten für Elektrotechnik, überprüfen lassen. Durch Messungen und Analysen können diese Experten schnell feststellen, welche Leistung die Leitung zu erbringen im Stande ist – und wie diese Performance mit den tatsächlichen Ansprüchen eines Unternehmens zusammenpasst. Reicht sie nicht aus, muss eine Änderung auf Hardware-Seite her. Will heißen: Die Haus-Kabelanlage wird an die neue Breitbandtechnik angepasst, der Fachmann entfernt alte Leitungen und ersetzt diese gegen neue.

WLAN nicht immer die richtige Entscheidung

Im Zusammenspiel mit einer fachkundigen Einrichtung der Internetverbindung entsteht so ein Netzwerk, das seinen Namen verdient und ein Unternehmen wirklich nach vorne bringt. Übrigens: Fachkundige Einrichtung heißt auch wirklich fachkundige Einrichtung. Alle Einstellungen an Computern, mobilen Endgeräten und Verteilerboxen müssen passen. Zum Beispiel ist die Entscheidung fürs WLAN nicht immer die unbedingt richtige, je nach benötigter Leistung. Der Netzwerkfachmann kann entsprechend der Bedarfsanalyse die richtige Entscheidung treffen, auf die sich der Unternehmer verlassen kann.

Dabei kann es sich anbieten, auf den technischen Fortschritt zu schauen. PowerLAN bezeichnet eine Technik, die vorhandene elektrische Leitungen zum Aufbau eines lokalen Netzwerks zur Datenübertragung nutzt, sodass keine zusätzliche Verkabelung notwendig ist. Über Adapter lassen sich Daten mit bis zu 1200 Mbit pro Sekunde mit einer Reichweite von bis zu 300 Metern übertragen. Dies verspricht dann wirklich beste Leistung für alle Anforderungen.

 

Winfried Hecking ist Geschäftsführer der Firma Hecking Elektrotechnik (www.firma-hecking.de) aus Mönchengladbach, einem Spezialisten für sämtliche Fragestellungen rund um Kabelanlagen für TV, Internet und Telefonie. Zu den Kernleistungen gehören neben die Modernisierung und Neuinstallation von Kabelanlagen die Einrichtung von stabilen, performanceorientierten Internet- und Netzwerkverbindungen im gewerblichen Bereich.

Fotocredit: © Fotolia

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.