Ein strahlendes Lächeln mit ebenmäßigen, weißen und gesunden Zähnen: Das gehört für viele Menschen zum Schönheitsideal dazu, und das gute Aussehen ist oft auch ein Baustein im privaten und beruflichen Erfolg. Aber nicht jeder ist mit einer symmetrischen Zahnstellung und einer natürlich hellen Färbung gesegnet, selbst wenn er auf die regelmäßige Zahnhygiene achtet – und dann? Einfach damit leben, dass andere schöne Zähne haben, man selbst aber nicht? Das kann nicht Sinn der Sache sein und trägt auch nicht zur Lebensqualität bei.

Die Lösung heißt ästhetische Zahnheilkunde. Dabei geht es natürlich nicht darum, ein künstlich-weißes Einheitsgebiss herzustellen, sondern die medizinischen Schritte einzuleiten, die notwendig sind, um das individuell optimale Ergebnis zu erschaffen. Denn die Zahnmedizin hält eine Vielzahl von Möglichkeiten bereit, um die ganz persönlichen Bedarfe der Patienten zu decken, von kieferorthopädische Korrekturen von Zahn- und Kieferfehlstellungen über die Zahnaufhellung (Bleaching) bis hin zu Veneers (Verblendschalen) aus Keramik oder Kunststoff.

Dauerhaft haltbare Zahnaufhellung

Gerade das Bleaching gewinnt immer mehr an Bedeutung. Schon seit Jahrhunderten versuchen die Menschen, ihre Zähne – insbesondere die beim Sprechen und Lächeln sichtbaren – aufzuhellen – mit vielfach eher zweifelhaften Ergebnissen. Schließlich kamen dabei Urin von Mensch und Tier, Säuren und verschiedene andere Chemikalien zum Einsatz, die Zähne und Mundraum eher schädigten als für weißere Zähne zu sorgen. Heute funktioniert dies freilich anders, die Zahnmedizin kennt verschiedene Methoden, um Patienten zu einer dauerhaft haltbaren Zahnaufhellung zu verhelfen.

Im Fokus stehen regelmäßig zwei Methoden. Zum einen ist da das Aufhellen mit individuell gefertigten Zahnschienen, das sogenannte Home Bleaching. Der Zahnarzt stellt aus Abdrücken des Patientengebisses eine tiefgezogene Kunststoffschiene her, die die Zähne jeweils an Ober- und Unterkiefer überdeckt. Zur Zahnaufhellung wird diese Schiene mit peroxidhaltigem Aufhellungsgel befüllt. Dieses Gel verwendet der Patient dann für eine gewisse Dauer. Das Home Bleaching wird überwiegend dann eingesetzt, wenn der gesamte Zahnbogen aufgehellt werden soll.

Bleaching-Lampe unterstützt den Effekt

Die Alternative dazu ist das Bleichen in der Praxis. Das Aufhellungsmittel wird direkt auf die Zähne (meist die Front- und Schneidezähne) aufgetragen, eine Bleaching-Lampe unterstützt den Effekt. In der Regel reichen ein bis zwei Behandlungen von maximal 45 Minuten für sichtbare hellere Zähne. Der Vorteil: Die Zähne werden schneller wesentlich weißer als beim Home Bleaching, und der Zahnarzt kann das Verfahren kontrollieren. Zudem kann das Home Bleaching durchaus auch 15 oder mehr Behandlungen in Anspruch nehmen.

Wichtig: Professionelles Bleaching ist eine medizinische Angelegenheit und unterliegt deshalb strengen Richtlinien – kein Patient sollte, um ein paar Euro zu sparen, ein solches Verfahren leichtfertig im Urlaub o.ä. in Anspruch nehmen, sondern auf einen niedergelassenen Experten setzen. Das Bleaching erfordert gemäß § 630e BGB die Erfüllung der medizinischen Aufklärungspflicht: „Der Behandelnde ist verpflichtet, den DSC_1294_lowPatienten über sämtliche für die Einwilligung wesentlichen Umstände aufzuklären. Dazu gehören insbesondere Art, Umfang, Durchführung, zu erwartende Folgen und Risiken der Maßnahme sowie ihre Notwendigkeit, Dringlichkeit, Eignung und Erfolgsaussichten im Hinblick auf die Diagnose oder die Therapie. Bei der Aufklärung ist auch auf Alternativen zur Maßnahme hinzuweisen, wenn mehrere medizinisch gleichermaßen indizierte und übliche Methoden zu wesentlich unterschiedlichen Belastungen, Risiken oder Heilungschancen führen können.“

 

Alexander Litvak führt gemeinsam mit Dr.-medic stom. (RO) Yanina Litvak die Zahnarztpraxis Am Zoo in Düsseldorf (Grafenberger Allee). Die Praxis ist seit 1991 bekannt für moderne Zahnheilkunde, serviceorientierte Beratungskompetenz und innovative Behandlungsmethoden. In der ästhetischen Zahnheilkunde setzen die Zahnärzte und das versierte Team alle gängigen Methoden ein, um auf einer medizinischen Grundlage das Aussehen der Zähne langfristig zu verbessern. Dazu gehören Bleaching, Veneers, Zahnstellungskorrekturen und Zahnschmuck. www.praxis-litvak.de 

Fotocredit: ©-drubig-photo-Fotolia

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.