Es ist in vielen Unternehmen das gleiche Bild: Die Mitarbeiter und Führungskräfte sind gut ausgebildet, verstehen ihr Handwerk, setzen sich ein – und dennoch sind die Ergebnisse häufig eher mau und scheitern Projekte regelmäßig. Dann hängt es an den Soft Skills, nicht den Hard Skills, wie Untersuchungen regelmäßig herausstellen. Denn Misserfolge liegen zumeist darin begründet, dass die Teams nicht funktionieren, sei es auf Arbeit- oder auf Führungsebene oder auf sogar auf beiden. Fehlende oder falsche Kommunikation, mangelnde Akzeptanz für unpopuläre Entscheidungen, Vertrauensverluste und Kompetenzschwierigkeiten sind nur einige der Aspekte, die in Teams für Unfrieden sorgen und damit wirtschaftliche Erfolge gefährden beziehungsweise dauerhaft verhindern können.

Deshalb stehen Arbeitgeber vor der Aufgabe, Mitarbeiter und Führungskräfte für die Arbeit im Team zu motivieren, die Dynamik zu fördern und die Kommunikation und Kooperation zu verbessern. Denn nur solche Maßnahmen führen langfristig zu wirklich spürbaren Ergebnissen und nachweisbaren Erfolgen innerhalb der einzelnen Teams. Doch mit welchen Maßnahmen können diese Ergebnisse erreicht werden? Es sind interessante Zahlen, die durch zahlreiche Studien belegt worden sind. Der Mensch behält durchschnittlich nur rund 20 Prozent von dem, was er hört oder liest. Das heißt: Schulungsmaterial, Workshops und Vorträge sind sicher nützlich, erzielen aber in der Regel nicht das gewünschte Ergebnis – denn die Teilnehmer behalten im Schnitt nur ein Fünftel aller vermittelten Informationen. Im Kern bedeutet das: 80 Prozent der Ressourcen, die Unternehmen für solche Aktivitäten aufwenden, sind verschenkt.

Ergebnisse durch Erlebnisse

Erlebt ein Mensch hingegen Situationen oder ist er bei der Entwicklung von neuen Sachverhalten dabei, verinnerlicht er bis zu 80 Prozent der Informationen. Dadurch werden diese langfristig nutzbar gemacht. Das gilt auch für die Team-Entwicklung, weshalb sich der Leitsatz „Ergebnisse durch Erlebnisse“ dementsprechend als Motto für solche Vorhaben anbietet – die Abenteuer- und Erlebnispädagogik führt zum Ziel. Mit solchen Programmen legen Unternehmen den Grundstein für die Entwicklung einer echten Gruppendynamik und des langfristigen Zusammengehörigkeitsgefühls. Das funktioniert auch bei einem Projekttag, ist aber bei mehrtätigen Trainings natürlich in der Regel nachhaltiger.

Wie das funktioniert? Ganz einfach: Gemeinsame Erlebnisse außerhalb des Arbeitsplatzes verbinden und wirken sich positiv auf Motivation und Kooperationsbereitschaft aus. Zu den Möglichkeiten gehören beispielsweise der Floßbau, Kanu- und Kletter-Touren, Trekking und Wanderungen auch mit GPS oder auch Bogenschießen. Eben das, was die individuellen Bedürfnisse und Wünsche am besten erfüllt. In neutraler Umgebung bewältigen Teams Aufgaben, die an Herausforderungen des Berufsalltags angelehnt sind. Der neutrale Kontext erleichtert es ihnen dabei, Situationen unvoreingenommen zu begegnen. So entwickeln hoch3_Thomas SablotnyTeilnehmer Kreativität und entdecken neue Handlungsspielräume. Ein gemeinsames Outdoor-Erlebnis der Mitarbeiter und ihrer Führungskräfte führt zu einem neuen, bewussten Erleben des Teams und seiner Dynamik. Bestehende Strukturen werden aufgespürt, können gelockert und optimiert werden. Die Erlebnispädagogik hilft dabei, auf abstrakter Ebene gewonnene, gemeinsame Erkenntnisse auf den Arbeitsalltag zu übertragen.

Kurzum: Abenteuer- und erlebnispädagogische Programme führen Gruppen – vorausgesetzt, sie erfüllen die tatsächlichen Anforderungen eines Unternehmens auf hohem Niveau – zu neuen Potenzialen im gemeinschaftlichen Handeln und fördern damit die Kompetenz, gemeinsam Lösungen bei vielfältigen Prozessen und Problemstellungen zu entwickeln.

 

Thomas Sablotny ist Inhaber von hoch3 – Team-Trainings und Incentives, des auf erlebnispädagogische Team-Entwicklung spezialisierten Teils des Unternehmens hoch3 mit Standorten in Mönchengladbach, dem Rhein-Kreis Neuss und der Hocheifel. Thomas Sablotny entwickelt für Unternehmen ganz gleich welcher Branche und Größe individuelle Programme mit einem Fokus auf Outdoor-Events unter dem Motto „Wir schaffen Erlebnisse mit Ergebnissen“. Weitere Informationen unter www.hochdrei.de

Fotocredit: hoch3

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.