Hast Du mal bewußt gezählt, wie oft Deine Augen pro Tag aufs Smartphone schauen? Klar, das zählt keiner, aber es sind trotzdem ca. 80 mal im Durchschnitt. Mobile Endgeräte, wie Smartphones oder Tablets, gehören zum täglichen Leben dazu, wie Atmen. Sie sind zum Alltag geworden und erleichtern unser Leben in vielen verschiedenen Aspekten. Ganz zu schweigen, dass diese Geräte auch mittlerweile zu einem ausgewogenen Lifestyle gehören.

Doch je häufiger wir die unterschiedlichsten Geräte benutzen, desto häufiger wechselt unser Blick zwischen digitalem Display und dem Blick in die reale Welt hin und her. Das ist Stress für die Augen und verlangt von unseren „körpereigenen Objektiven“ Höchstleistungen – auch wenn man das nicht bewußt wahrnimmt. Für diese neue Art des Sehens, sind unsere Augen eigentlich nicht ausgelegt, wir gewöhnen uns aber schnell an die Umstände.

Gerade wenn Du Brillenträger bist, wirst Du wissen, was Augenstress bedeutet. Manchmal schmerzen die Augen einfach oder sind müde, träge. Diese neue Art des digitalen Sehstresses kann auch Kopfschmerzen oder einen steifen Nacken auslösen. Alles nicht angenehm, doch der Brillenhersteller ZEISS hat sich genau dieser Problematik angenommen. In einer neuen Initiative und einem witzig-kurzweiligen Videoclip macht der Hersteller auf den „Augenstress“ aufmerksam. Schau Dir den Clip im Folgenden mal direkt an:

[unruly_video id=“526510799″]

Kurzum: Das neue Smartphone-Zubehör von ZEISS schiebt dem digitalen Sehstress einen Riegel vor. Brillengläser von ZEISS entlasten die Augen und unterstützen uns optimal im täglichen digitalen Lebensstil. Der Augenoptiker Deines Vertrauens bietet Dir an, Dich auf digitalen Sehstress zu testen und zeigt Dir auch auf, wie mit Hilfe von ZEISS ein viel entspannteres Sehen erzeugt werden kann. Angemerkt sei noch, dass die guten alten Ruhepausen und Hausmittelchen immer nur kurzfristig helfen. Lass Dich beim Optiker mal testen und beraten und Deine Augen bleiben den Tag über frisch und aktiv.

Sponsored by Zeiss

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.