Wer also online einen bestimmten Eindruck erwecken und viel Traffic (Besucher) anlocken möchte, der sollte genau darauf achten, welches „Kleidchen“ seine Seite trägt. Denn mit dem richtigen Farbschema, netten Effekten und Kombinationen daraus zeigen wir, was wir können. Also, tolles Webdesign ist eine sehr einfache Möglichkeit, schnell einen guten ersten Eindruck bei unserem Gegenüber zu hinterlassen. Aber wie wählt man das beste Theme aus?

Kostenlos oder kostenpflichtig

Im Internet gibt es eine riesige Auswahl von WP Themes: kostenlose und Premium-Themes. Wo liegt der Unterschied zwischen die beiden? Manche Blogger sagen: „Kostenloses Webdesign ist komplett Schrott“ – Quatsch! Es gibt viele Themes, die einerseits kostenlos sind und andererseits optisch etwas hermachen können. Aber es gibt zwei wesentliche Nachteile: der erste ist fehlendes Support und der zweite sind die Sicherheitslücken oder sogar Malware.

Bei kostenpflichtigen Templates gibt es diese Probleme nicht, aber dann müsst ihr halt dafür Geld ausgeben. Wenn Ihr auf der Suche nach einem Premium WordPress Theme Anbieter seid, dann empfehle ich TemplateMonster. Dort gibt es eine riesengroße Auswahl an hochwertigen WordPress Themes. Falls Ihr doch gratis WP-Themes wollt, dann sucht ihr am besten im offiziellen Themes-Verzeichnis. Hier stehen zum aktuellen Zeitpunkt ganze 2.623 kostenlose Themes zur Verfügung.

Worauf soll man beim Theme-Kauf avhten?

In erster Linie muss das zukünftige Thema natürlich gefallen, aber es gibt 7 Punkte, die man beim Kauf unbedingt beachten muss:

  1. Ist es responsive?
  2. Ist es benutzerfreundlich?
  3. Hat das Theme ein Live-Vorschau?
  4. Entspricht sein Farbenschema Deinem Businesskonzept?
  5. Wird ein Support für das WordPress-Theme angeboten?
  6. Gibt es detallierte Anleitungen?
  7. Wie viel negatives/positives Feedback hat das gewünschte Theme?

Meiner Meinung nach sind die paar Euros für Premium-Themes sehr gut investiertes Geld. Was denkt Ihr? Nutzt Ihr liebe kostenlose Themes oder Premium Templates?

Über den Autor:
Nataly Ohlsen arbeitet bei TemplateMonster.com und tut ihr Bestmögliches, damit die deutschen Kunden sich auf dieser Plattform wie zu Hause fühlen. In ihrer freien Zeit beschäftigt sie sich mit dem Schreiben über WordPress und alles, was mit diesem Content Management System zu tun hat. Über Nataly erfahren Sie alles hier https://about.me/natalia.ohlsen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.