Seit dem  19. März 2014 ist der Google Chromecast nun auch in Deutschland bei Mediamarkt und Saturn für 35 Euro verfügbar.

Google Chromecast in der Praxis.

In Zeiten von Apple TV und Video on Demand, wird es für Google immer schwieriger eigene Produkte auf den Markt zu bringen, die sich von der Konkurrenz deutlich absetzen. Sollte es mit dem Google Chromecast Stick dennoch gelingen? Es bleibt ab zu warten. Doch was ist eigentlich dieser Google Chromecast? Der Chromecast Stick streamt Audio und Videos vom eigenen Smartphone oder Tablet über  das eigene W-LAN Netzwerk zu Hause – auf das eigene TV-Gerät. Die Stromversorgung für den Google Chromecast der einfach in einen freien HDMI Port gesteckt wird, erfolgt über das mitgelieferte USB Kabel, das man an eine freie USB Schnittstelle am TV-Gerät oder jede beliebe Steckdose anschließt. Ein weiterer klarer Vorteil des Google Chromecast Stick ist es auch, das man Ihn mittels einen HDMI-Adapters an jeden alten Fernseher , über den Scart Anschluss bedienen kann. Somit sind in Zukunft auch Google Dienste auf älteren TV Geräten nutzbar. Somit wieder ein klarer Mehrwert des Chromecast Sticks.

[appbox appstore 680819774]

Welche Dienste unterstützt Google Chromecast?

Der Google Chromecast Stick unterstützt die normalse YouTube App, Netflix, alle Google Play Dienste und das   Video On Demand Portal „Watchever“. Auch wenn der Google Chromecast Stick noch ganz am Anfang steht – dürfen wir noch auf viele weitere Möglichkeiten hoffen, da am 4. Februar 2014 – die Firma Google die Entwicklungsschnittstelle Chromecast SDK veröffentlich hat , womit Google Chromecast kompatibele Apps entwickelt werden können. Damit ist der Weg für alle Entwickler frei  – neue Apps für den Google Chromecast zu entwickeln – um den Chromecast Stick für den Alltag unentbehrlich zu machen.

Wie sich der Chromcast Stick im der Praxis schlägt, könnt Ihr im eingebunden Video sehen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.