Richtiges Zubehör verwandelt jeden Fernseher in einen Smart-TV

Smart-TV hat den Vorteil, dass man nicht nur Filme, Serien oder Dokus sehen kann, sondern es wird auch ein Zugang zu Webseiten und sozialem Netzwerk auf dem Bildschirm. Dazu benötigt man der Einfachheit halber einen modernen Blue-Ray-Player oder einen Sat-Receiver. Wer ohnehin eine Spielekonsole à la XBox 360 zu Hause hat, kann auch diese an den TV anschließen.

Für die, die die Sache professionell angehen möchte, empfiehlt sich der Kauf eines entsprechenden Smart-TV-Stickes und einen passenden Mediaplayer. Auch Apple bietet eine entsprechende Set-Top-Box, die mittlerweile in dritter Generation auf den Markt kam und es so richtig in sich hat. Denn wenn diese mit einem HD-Fernseher und einen iCloud-Account kombiniert wird, kann Apple-TV alle andere Unterhaltungselektronik ausboten.

Einfaches Funktionsprinzip

Grundsätzlich funktioniert Smart-TV ganz einfach. Man schließt die kleine Smart-TV-Box mittels Netzwerkkabel oder WLAN an das Internet an und schon hält der Unterhaltungsspaß Einzug ins Wohnzimmer. Auch der Anschluss von Smartphones, Computern und Tablets ist möglich, die mit dem Betriebssystem Android sogar die Funktion von Apps auf dem TV-Gerät ermöglichen. Wichtig ist allerdings, dass die Einstellung perfekt auf die neuen Ansprüche optimiert wird.

So etwa macht HbbTV, also Videotext on Speed, richtig Sinn und sorgt dafür, dass die Latest News des Weltgeschehens schneller als der gute alte Videotext in die Wohnzimmer gelangen. Darüberhinaus gibt es durch die Verbindung des Fernsehgerätes mit dem Internet zusätzlichen Zugriff auf die Sender-Mediatheken und sogar zu Spielen. HbbTV ist über DVB-C oder DVB-S zu empfangen.

Fotocredit: © Syda Productions - Fotolia.com

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.