Transport und Aufstellort ist entscheidend

Der erste Fehler passiert oft bereits direkt nach dem Kauf. Denn meist wird der Plasma-Fernseher einfach flach auf der Rückbank des Autos transportiert. Doch die dünne Glasscheibe kann schnell brechen, deshalb ist in jedem Fall eine aufrechte Lage entscheidend. Wer sein Gerät zu Hause mit einer Wandhalterung befestigt, sollte unbedingt darauf achten, dass sowohl Wand als auch Dübel stark genug für das Gewicht des neuen Fernsehers sind. Die Unterbringung in einer Schrankwand wiederum erfordert einen ausreichenden Lüftungsabstand von mindestens 20 Zentimetern zwischen TV und Wand, da sonst die Überhitzung zu irreparablen Schäden beim Bildschirm führen kann.

Kabel und richtige Einstellung sorgen für optimalen Fernsehgenuss

Die Vorzüge des neuen TV kommen erst dann zum Tragen, wenn auch die Kabel und die individuelle Einstellung des Gerätes erledigt sind. Hier liegt eine Fehlerquelle darin, dass oft der DVD-Player mit einem bloßen Scart-Kabel angeschlossen wird oder sogar auf analogen TV-Empfang. Dies führt unweigerlich zu einem schlechten Empfang und mangelnder Bildqualität. Wer bezüglich Aufstelloption und Anschlusskabel alles richtig gemacht hat, der sollte letztendlich noch auf die Bildoption „Dynamisch“ achten. Viele Hersteller versehen die LCD- und Plasma-Geräte mit dieser Option, die jedoch meist sehr hell ist und überdurchschnittliche Kontraste zeigt. Hier macht es Sinn, sich seinen Fernseher individuell einzustellen, um tatsächlich satte Farben und schöne klare Bilder genießen zu können. Letztendlich kommt es auf den richtigen Abstand zwischen Fernsehgerät und Couch oder Fernsehsessel an. Eine falsche Dimensionierung der Entfernung führt oft dazu, dass die Reize und Vorteile der neuen Fernsehtechnik nicht richtig zur Geltung kommen.

Fotocredit: © Serg Nvns - Fotolia.com

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.