Marvel – Diese App macht aus Skizzen klickbare iOS App-Prototypen

Marvel – Diese App macht aus Skizzen klickbare iOS App-Prototypen

Marc Wegerhoff
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Print
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Marvel App: Male Dir einen App-Prototyp für iOS. (Bild: Marvel)

Damit wird die kleine Skizze auf dem Notizblock plötzlich zur klickbaren iPhone-App. Marvel – ein kleines brititsches Startup – macht genau das mit seiner App möglich. Die skizzierte App muss dann im iPhone oder iPad noch etwas bearbeitet werden, ist aber dann recht schnell klickbar. So brauchst Du weder eine ausgeprägtes Programmier-Talent – noch musst…

Damit wird die kleine Skizze auf dem Notizblock plötzlich zur klickbaren iPhone-App. Marvel – ein kleines brititsches Startup – macht genau das mit seiner App möglich. Die skizzierte App muss dann im iPhone oder iPad noch etwas bearbeitet werden, ist aber dann recht schnell klickbar.

So brauchst Du weder eine ausgeprägtes Programmier-Talent – noch musst Du ein begabter App-Designer sein, kannst aber möglichen Kunden, Sponsoren oder den Entwicklern Deiner App genau zeigen, wie es aussehen soll.

Wie funktionert die Marvel App?

Zunächst muss der User einzelne Skizzen auf einem Blatt Papier erstellen und diese mit dem iPhone oder iPad abfotografieren. Die gewünschten Buttons oder Schaltflächen werden dann in der App berührungsempfindlich markiert – ähnlich wie bei einer html-Imagemap.
Diese Schaltflächen werden dann mit den einzelnen Bildschirmen (Skizzen) verlinkt und sind dann klickbar. Zusätzlich muss noch eingestellt werden, ob man eine App für das iPhone oder für das iPad erstellt, um die Größe des Bildschirmausschnittes anzupassen.

Klickt man also nun auf die definierten Hotspots, werden die verlinkten Skizzen angezeigt. So kann man den Ablauf innerhalb einer App „live“ vorführen. Marvel ist bislang noch kostenlos im iTunes-AppStore erhältlich und arbeitet auch mit dem Cloudanbieter Dropbox zusammen. Das Teilen der Inhalte mit anderen Usern wird damit nochmal vereinfacht.

Die App ist für iPhone und iPad und erfordert iOS7.

Quelle: www.golem.de