Stress mit Alkohol bekämpfen? Keine gute Idee! Wesentlich besser geeignet sind Natursubstanzen und ein gesunder Lebensstil.

Die Welt dreht sich immer schneller: Dauerhafte Erreichbarkeit und berufliche und private Höchstleistungen sind gefragt, um mit allen Entwicklungen Schritt zu halten. Das führt beinahe unvermeidbar zu Stress – mit den bekannten Resultaten. Stress-Symptome und Depressionsrisiken nehmen zu. Das sind große Gefahren für das dauerhafte Gesundheit: Depressionen gehören laut der Stiftung Deutsche Depressionshilfe zu den häufigsten und hinsichtlich ihrer Schwere am meisten unterschätzten Erkrankungen. Jeder fünfte Bundesbürger erkrankt einmal im Leben an einer Depression, und insgesamt sind in Deutschland fast fünf Millionen Menschen jedes Jahr von einer behandlungsbedürftigen, unipolaren Depression betroffen.

Oft wird auch versucht, diesen kontinuierlichen Stresssituationen durch bestimmte „Mittelchen“ Herr zu werden. Ein Beispiel: Alkohol. Er ist soziales Bindemittel, er entspannt, baut Frust ab und gehört für viele Menschen irgendwie einfach zum Leben dazu. Doch der Griff zum Alkohol kann schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben – besonders dann, wenn er regelmäßig genossen wird. Die Ergebnisse der „Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ von 2013 bestätigen, dass Risikokonsum und Rauschtrinken in der deutschen Bevölkerung sehr verbreitet sind. Schon der Genuss von mehr als einem Glas Wein oder zwei Gläsern Bier täglich bei Männern fällt laut der Suchtberatung unter die Kategorie riskanter Konsum. Bei Frauen liegt der Wert aufgrund der unterschiedlichen Konstitution sogar darunter. 9,5 Millionen Menschen in Deutschland konsumieren Alkohol in gesundheitlich riskanter Form.

Alkohol kann gesundheitliche Risiken mit sich bringen

Klar, Alkohol enthemmt durch den gestiegenen Serotonin-Ausstoß, lockert die Zunge und gibt ein Gefühl von Gelassenheit. Aber er bringt auch erhebliche gesundheitliche Risiken mit sich. Schon ein Glas kann im Laufe des Tages zu Konzentrationsverlusten und Müdigkeit führen. Und auf Dauer steigt der benötigte Pegel, damit Alkohol zum Gute-Laune-Bringer wird. Als Folgen des immer höheren Konsums können eine Fettleber, oft auch in Verbindung mit einer Hepatitis, Vitaminmangelzustände, dauerhaft hoher Blutdruck oder auch Nervenschäden auftreten. Und das alles, weil der Alkohol beim Abbau von Stress und der Bekämpfung von seelischen Schwierigkeiten helfen sollte…

Das ist grober Unsinn, von dem dringend abzuraten ist. Das bekannte „Gläschen in Ehren“ will niemand verwehren. Aber als dauerhafter Problemlöser ist Alkohol gänzlich ungeeignet. Dafür existieren – neben den bekannten „Instrumenten“ einer gesunden Ernährung, viel Bewegung und mentalen Übungen zum Stressabbau – wesentlich bessere Substanz in der Natur, die nicht nur einen unmittelbaren, nachhaltigen Effekt erzielen, sondern auch absolut gesund und schonend sind.

Hopfen sorgt für seelisches Gleichgewicht

Dazu zählt beispielsweise die Jasminblüte. Sie sind in der ganzen Welt als die Top-Anti-Stress-Substanz bekannt. Die Blüten wirken auf das zentrale Nervensystem, entspannen und wirken positiv auf die Gemütslage. Gleiches gilt für Hopfen, der für seine beruhigende Wirkung bekannt ist. Die Arzneipflanze des Jahres 2007 wirkt sofort positiv auf die Psyche und damit auf das komplette seelische Gleichgewicht. Fröhlichkeit, Unbeschwertheit und Leichtigkeit breiten sich sofort nach Einnahme von Hopfen aus. Diese Tatsache ist heute wissenschaftlich anerkannt.

Ebenso können Natursubstanzen dabei unterstützen, gegen ein Depressionsrisiko vorzubeugen. Das funktioniert unter anderem durch die dauerhafte Zufuhr von ausreichend Vitamin C, D, F (auch als Omega-3-Fettsäure bekannt) und Q sowie von Vitaminen des B-Komplexes. Auch Calcium, Magnesium, Eisen, Zink und andere Mineralien und Spurenelemente sind erwiesenermaßen dazu geeignet, bei der Bekämpfung von Depression zu unterstützen.

 

Frank Felte ist Gründer und Inhaber von Natura Vitalis, einem der führenden Hersteller natürlicher Vitalstoffe und Nahrungsergänzung. Natura Vitalis (www.naturavitalis.de) bietet hochwertige natürliche Produkte für so gut wie alle Bereiche der menschlichen Gesundheit und setzt dabei ausschließlich auch Top-Qualität unter dem Motto: „Der Weg zur Gesundheit führt durch die Natur, nicht durch die Apotheke.“

Foto: Natura Vitalis

Kommentieren Sie den Artikel