… gibt es doch tatsächlich einen Gewinner. Doch wer würde ein solches Duell gewinnen? In welchen Disziplinen und warum würde es soetwas überhaupt geben? Beide Städte haben jeweils einen Funkturm, mehrere Schulen, zig Unternehmen und über 250.000 Unterstützer im Netz, wenn es um „Das größte Digital Derby der Welt“ geht.

Doch worum geht es genau? Die Digitalisierung schreitet voran. Egal, ob es Kritiker gibt, die sich dagegen sträuben, wird unsere Welt immer digitaler. Oft wissen unsere Haushaltsgeräte mehr über unser Leben, als wir selbst. Zum „digitalen Derby“ haben sich jeweils 30 Unternehmen in den beiden Metropolen Köln und Düsseldorf gegeneinander aufgestellt und Muskeln bewiesen. „Hau den Lukas“ in einer besonderen Form gepaart mit einem von Experten errechneten Digitalisierungsfaktor ergaben die Ergebnisse. Die Zuschauer konnten das Spektakel dank einer aufwendigen Lichtinstallation an den Funktürmen mitverfolgen.

Wie das Ganze genau ausgesehen hat, kannst Du im folgenden Video anschauen:

Das Derby steht symbolisch für die Digitalisierungsstärke von Köln und Düsseldorf. Und wenn es den Düsseldorfern vielleicht ein wenig schwer fällt, Köln gewinnt die digitale Version von „Hau den Lukas“. Per Livestream konnten die Teilnehmer ihre Konkurrenten beobachten und die eigenen Unternehmer bejubeln. Angefeuert wurden sie von den Moderatoren Collien Ulmen-Fernandez und Christian Ulmen. Insgesamt schlug der Pegel am Colonius höher aus und die Stadt gewinnt damit den Ausbau von drei Gewerbegebieten mit Glasfaser und die Unternehmen kostenlose Digitalisierungsberatungen.

Auch Wladimir und Vitali Klitschko haben mitgekämpft und beide Städte unterstützt. „Das war ein wirklich beeindruckendes und spannendes digitales Duell heute Abend. Viele Unternehmen in Düsseldorf und in Köln haben sich bereits erfolgreich den Herausforderungen der Digitalisierung gestellt und sind somit ein Vorbild für andere Mittelständler“, sagt Dr. Wladimir Klitschko. „Alle Beteiligten haben heute zudem gezeigt, welch große Strahlkraft diejenigen besitzen, die zur bewegenden Kraft werden.“

Als Fazit dieser Mega-Aktion setzt die Deutsche Telekom als Initiator ein unübersehbares Zeichen für die Potenziale der digitalen Transformation. Mit kleinen Impulsen entfalten sich gewaltige digitale Wirkungen. Man darf gespannt sein, ob das „Digitale Derby“ auch über die Grenzen von Düsseldorf und Köln hinaus Wirkung zeigt und überregional die Unternehmen an der eigenen Digitalisierungsstrategie stetig weiterarbeiten und damit noch erfolgreicher werden.

Sponosred by Telekom

Kommentieren Sie den Artikel