In Kürze steht der Frühling vor der Tür. Höchste Zeit also, den Körper darauf vorzubereiten und gegen die drohende Frühjahrsmüdigkeit anzukämpfen. Und zwar mit sportlicher Betätigung und natürlichen Vitalstoffen.

Der Winter setzt vielen Menschen regelmäßig zu. Fitness geht verloren, dafür haben Bequemlichkeit und Bauchfett Einzug gehalten. Doch in Kürze steht der Frühling vor der Tür, draußen wird es endlich schön, die Tage werden länger und die Natur erwacht – alles zwar langsam, aber sicher und stetig!

Und jetzt? Was tun? Ganz einfach: los geht’s mit dem Sport und gesünderer Ernährung. Denn Bewegung und sportliche Aktivität sind das A und O für jeden, der fit werden und seinem Körper etwas Gutes tun will. Aber bitte behutsam: Die meisten überschätzen am Anfang ihren Fitnesszustand. Sie meinten, sie könnten sofort wieder mit der Intensität Sport treiben, mit der sie im Herbst aufgehört haben. Wenn der Körper nicht gefordert wird, baut er Muskelmasse ab und fährt den Stoffwechsel herunter – so passiert es im Winter. Daher sollte man nicht auf die Uhr schauen und Kilometern nachjagen, sondern locker anfangen und sich einfach vornehmen, wieder fitter zu werden.

Und gerade denjenigen, die mit körperlichen Problemen zu tun, ist eine ärztliche Untersuchung angeraten. Wer sich nicht seinem Leistungsstatus entsprechend sportlich betätigt, kann sich mehr Schaden zufügen als Gutes tun. Der Arzt wird beispielsweise eine unerkannte Herz-Kreislauf-Krankheit oder Stoffwechselstörung erkennen, die beim Sport zu Problemen führen könnte. Die Kosten für einen solchen sportlichen Check-up liegen Experten zufolge zwischen 60 und 110 Euro, einige Krankenkassen beteiligen sich an den Kosten oder übernehmen diese ganz. Das Nachfragen lohnt sich also. Das Positive daran: Auch die Frühjahrsmüdigkeit kann durch die passende sportliche Betätigung bekämpft werden.

Quinoa als hervorragender Eiweißlieferant

Auch natürliche Vitalstoffe tragen zu einem guten Gefühl im Frühling bei. Diese können dem Körper die Energie bringen, die er benötigt, um schnell im Frühling auf Touren zu kommen. Ein Garant dafür ist die südamerikanische Pflanze Quinoa. Das ist nicht nur ein hervorragender Eiweißlieferant, denn es enthält alle neun essentiellen Aminosäuren. Es enthält auch eine beachtliche Anzahl unterschiedlicher Nährstoffe und – je nach Extrakt – zahlreiche B-Vitamine, die Fitness und Energie wieder auf Normalfunktion bringen.

Sinnvoll kann es auch sein, den Stoffwechsel anzukurbeln, damit dieser rund um die Uhr perfekt funktioniert. Unser Körper befindet sich schließlich morgens, mittags und abends in jeweils völlig anderen Situationen. Dazu eignet sich zum Beispiel eine Zusammenstellung natürlicher Vitalstoffe, die morgens Vitamin C, Zink und Aminosäuren sowie weitere natürliche Zutatet kombiniert, mittags mit Vitamin B3, Aminosäuren, Niacin, Maulbeere und Acetyl-L-Carnitin arbeitet, und dem Körper abends Pantothensäure, Riboflavin, Vitamin B12, Folsäure, Vitamin C und Zink zuführt. Ebenso wichtig ist übrigens Eiweiß, auch bekannt als Protein. Protein sättigt und macht gleichzeitig schlank. Proteine verbrennen nämlich bei der Verdauung im Körper Unmengen an Fett.

Dann steht einem fitten und gesunden Frühjahr nichts mehr im Weg.

 

Frank Felte ist Gründer und Inhaber von Natura Vitalis, einem der führenden Hersteller natürlicher Vitalstoffe und Nahrungsergänzung. Natura Vitalis (www.naturavitalis.de) bietet hochwertige natürliche Produkte für so gut wie alle Bereiche der menschlichen Gesundheit und setzt dabei ausschließlich auch Top-Qualität unter dem Motto: „Der Weg zur Gesundheit führt durch die Natur, nicht durch die Apotheke.“

Kommentieren Sie den Artikel