Da du fleißig deine Hausaufgaben erledigt hast und dir nun absolut sicher bist, dass du deine eigene Nischenseite erstellen möchtest – auch mit der Prämisse, dass es nicht immer einfach wird und du nicht in drei Wochen Millionär wirst – schlage ich vor: Fang an! Thema, Name, Domain und Hoster hast du bereits gewählt?! Hast du dir auch schon Gedanken dazu gemacht, wie du deine Nischenseite am besten strukturierst und aufbaust?

Da deine eigene Nischenseite dich dazu befähigt dich für immer im Netz zu verewigen, Mehrwert für deine User und Leser zu generieren und das Internet mit hochwertigen Informationen zu befüllen, solltest du dir genau überlegen wie du beginnen möchtest. Du musst dir also eine Struktur zurechtlegen wie du deine Nischenseite aufbauen möchtest. Je nachdem wie groß deine gewählte Nische ist, sollte die Struktur komplex gewählt sein. In einer kleineren Nische wird des dir aber leichter fallen, diese zu projektieren.

Nischenseite erstellen für Anfänger - Schritt für Schritt Anleitung Teil 6

Vorbereitungen zur Erstellung, Pflege und Analyse deiner Nischenseite

Zur Vorbereitung deiner Struktur, welche den Aufbau deiner Nischenseite erleichtert, ist es elementar wichtig, sich bereits im Vorfeld Gedanken zur Erstellung, Pflege und Analyse, also der Auswertung der Daten, zu machen. Alles ist eng miteinander verknüpft und hängt unmittelbar zusammen, denn ein Punkt baut auf einem anderen Punkt auf.

Hast du thematisch ein „kleines“ Thema gewählt, wird deine Webseite überschaubarer. Für dich wird diese Seite auch leichter umzusetzen sein. Eine „kleine“ Nische eignet sich ideal für eine einzelne Person. Wobei sich das Wort „klein“ nicht zwangsläufig durch die Anzahl der Besucher definiert, sondern vielmehr durch die Spannweite möglicher Inhalte. Es macht natürlich einen enormen Unterschied, ob deine Nische über knapp 100 Produkte verfügt oder aber über mehr als 1.000 Produkte.

Hausaufgabe: Recherchiere Themen und mache dir Gedanken zur Struktur deiner Nischenseite.

Kommentieren Sie den Artikel