In den Tiefen der digitalen Welt gibt es zahlreiche Casino-Websites, jedoch ist keine so modern aufgestellt wie #DrückGlück. Offiziell vom Innenministerium in Kiel lizensiert gehört #DrückGlück zu den wenigen Casino-Slotmachine Webseiten im Netz. Neben der typischen Slotmachine umfasst das Angebot von #DrückGlück auch zahlreiche Spieleklassiker. Jeder kann sein persönliches Glück herausfordern und um Geld spielen. Die eigens entwickelten Spiele wie beispielsweise Ninja Master, bieten jedem User ein persönliches Glückerlebnis der Extraklasse. Hochklassige Spiele von Gauselmann, Net Entertainment oder Amya erweitern das Angebot von #DrückGlück und garantieren jedem User Spaß am Spiel.

Bildschirmfoto 2015-10-14 um 17.06.21

#DrückGlück, denn das eigene Glück hilft am besten

Der erste Ninja Spot der #DrückGlück Kampagne erzählt von Menschen, welche verschiedene Knöpfe an mehreren Fahrstühlen drücken. Darin erleben sie entweder plötzliches Glück oder plötzliches Pech. Jeder Fahrstuhl gleicht in seiner Ansicht einem großen Fenster, wie es für eine Slotmachine typisch ist. Im aktuellen Ninja Spot sieht sich ein Mann zunächst mit einem Kind und einer Wasserpistole konfrontiert. Nachdem er den ersten Schreck überwunden hat steigt ein Ninja aus dem Fenster der Slotmachine. Dieser ist der festen Überzeugung das Kind retten zu müssen. Pech für den Mann, aber vielleicht findet er sein Glück hinter der dritten Tür?

#DrückGlück, denn des einen Glück, ist des anderen Pech

Der Junge aus dem ersten Fenster der Slotmachine ärgert den Mann mit seiner Wasserpistole. Instinktiv versucht der mit Wasser beschossene Mann, dem Kind die Wasserpistole zu entreißen. Allerdings hat er die Rechnung ohne den Ninja aus Fenster 2 der Slotmachine gemacht. Dieser geht davon aus, dass der Mann böses im Sinn hat. Er sieht sich gezwungen das Kind zu retten, dazu schlägt er dem Mann seinen Arm ab. Als plötzlich in Fenster 3 der Slotmachine eine Omi mit frisch gebackenen Keksen erscheint, freuen sich Kind und Ninja. Glück gehabt! Der Mann geht leider leer aus – ohne Arm auch keine Kekse. Pech gehabt! Und die Moral der Geschichte? Man kann eben nicht immer Glück haben.

Stellt euer eigenes Glück auf die Probe, denn mit etwas Glück wird es euch besser ergehen als dem Mann im aktuellen #DrückGlück Ninja Spot!

Sponsored bei DrückGlück

Kommentieren Sie den Artikel